SDG 7 Gute Energie

In seinem originalen Wortlaut widmet sich SDG 7 dem Zugang zu bezahlbarer, verlässlicher und nachhaltiger Energie für alle. Damit ist natürlich der Strom gemeint, den wir zum Leben brauchen, um unsere Handys zu laden, den Bankautomaten zu betreiben oder eine Rolltreppe zu benutzen.

Mit dem Wunsch, dieses Nachhaltigkeitsziel um eine innere, geistig-spirituelle Perspektive zu erweitern, möchten wir uns auf dieser Seite der Energie widmen, die unser Leben speist und die von uns allen ausgeht.

Schon die alten Chinesen haben vor über 2.000 Jahren das Qi als eine Kraft beschrieben, die den ganzen Kosmos durchdringt. Sie ist die Lebensenergie, die alles Belebte nährt. Sie ist die einzige Konstante im ständigen Wandel des Lebens. Die moderne Quantenphysik geht sogar noch weiter: Danach ist alle Materie auf der Quantenebene nichts als reine Energie, reine Schwingung. Vor diesem Hintergrund wollen wir mit Blick auf SDG 7 die folgenden Fragestellungen beleuchten:

Energie des Lebens

Wie verantwortungsvoll haushalte ich mit meiner Lebensenergie, um Körper, Geist und Seele gesund zu halten? Bin ich ganz in meiner Kraft? Wo sind Energiefresser in meinem Leben? Und was nährt mich wirklich?

Innerer Antrieb

Was treibt uns an? Wie finde ich mein Warum? Kennst Du Deine Bestimmung, das, was Dich täglich aufs Neue inspiriert und motiviert? Oder wirst Du von Deiner täglichen Routine verschluckt? Friedrich Nietzsche wird das Zitat zugeschrieben „Wer ein Warum hat, dem ist kein Wie zu schwer.“ Und tatsächlich, wenn wir mit Herz und Leidenschaft für eine Sache brennen, dann ist uns kein Weg zu weit. Also worauf warten! Unser innerer Kompass weist uns den Weg zu dieser besonderen Kraftquelle.

Gute Schwingung

Die Welt zu verändern ist manchmal ganz einfach. Mit nur einem Lächeln, einem freundlichen Wort, können wir einem Mitmenschen den Tag retten und eine positive Ketten-Reaktion auslösen. Das geht aber auch in die andere Richtung. Unsere Gedanken und Gefühle, unsere Worte und unser Handeln haben einen starken Einfluss auf alles, was uns umgibt. Wer die Welt „retten“ will, sollte sich daher zunächst einmal der Verantwortung für das eigene Denken und Handeln bewusst werden und lernen, unbewusste, automatisierte Prozesse wieder in die eigenen Hände zu nehmen.

Veranstaltung zum Thema „Gute Energie“

Für den 4. November 2021 ist eine große digitale Veranstaltung im Rahmen der Serie „Nachhaltigkeit & Bewusstsein – Wandel als innerer Transformationsprozess“ geplant. Für unser 20-minütiges Interview wird ein Physiker unser Gast sein, der mit uns sowohl die naturwissenschaftliche als auch die metaphysische Ebene der Energiefrage beleuchten wird. Im Anschluss laden wir Sie ein, gemeinsam in Kleingruppen zu diskutieren.

Das vollständige Interview als Audio-Datei sowie die Ergebnisse, Erkenntnisse und Impulse aus den Gesprächen in den Arbeitsgruppen dieser Veranstaltung stellen wir anschließend auf dieser Seite für Euch online.

Die Inhalte zu den SDGs aus der inneren Perspektive entstehen in interdisziplinären Arbeitsgruppen aus Studierenden, Wissenschaftler:innen, spirituellen Menschen verschiedener Traditionen und engagierten Bürger:innen die sich für gesellschaftliche Werte und Ethik interessieren. Die Erarbeitung dieser Inhalte ist ein fortwährender Prozess. Wenn Du Dich gerne einbringen, Deine Impulse und Gedanken mit uns teilen möchtest, dann melde Dich gerne per Email: Ansprechpartnerin Madeleine Genzsch mg@sdg18.de.