• SDG 18 ergänzt die 17 Nachhaltigkeitsziele um einen Weg der inneren Transformation.

  • Raus aus der Ohnmacht – Rein in die Verantwortung, Selbstwirksamkeit erfahren.

  • SDG 18 steht für den Mut veraltete Muster in Frage zu stellen und neue Wege einzuschlagen.

  • SDG 18 steht für die Forderung nach einer die Weltgemeinschaft verbindenden, globalen Ethik.

  • SDG 18 ergänzt die 17 Nachhaltigkeitsziele um einen Weg der inneren Transformation.

  • Raus aus der Ohnmacht – Rein in die Verantwortung, Selbstwirksamkeit erfahren.

  • SDG 18 steht für den Mut veraltete Muster in Frage zu stellen und neue Wege einzuschlagen.

  • SDG 18 steht für die Forderung nach einer die Weltgemeinschaft verbindenden, globalen Ethik.

    Wandel als innerer Transformationsprozess

    Für einen erfolgreichen Wandel ist die innere Haltung des Menschen sich und seiner Umwelt gegenüber elementar. Sie beinhaltet die wache, SELBSTbewusste Auseinandersetzung mit den Motiven und Werten, die dem eigenen Denken und Handeln zugrunde liegen. Dieser „inneren Transformation“ zu mehr Selbstreflexion, individueller Verantwortung und Selbstwirksamkeit, Ethik und Weisheit ist SDG 18 „Bewusstseinswandel“ gewidmet.

    Sign In

    Deine Initiative ist auch dafür, dass wir den Wunsch eines 18. Nachhaltigkeitsziels mit dem Titel “Bewusstseinswandel” an die Vereinten Nationen richten? Dann unterzeichnet die nachstehende Erklärung (alle Unterstützer*innen werden mit ihren Logos auf der Startseite vorgestellt):

    Ja! Unsere Initiative / Organisation unterstützt den Wunsch, die 17 Nachhaltigkeitsziele um Ziel 18 „Bewusstseinswandel“ zu ergänzen.