Grußwort von Jürgen Kutsch

Sehr dankbar nehme ich die Einladung an, Ihr Projekt, liebe Frau Genzsch, und das Ihrer Mitwirkenden begleiten und unterstützen zu dürfen. In diesen Zeiten ist es elementar, der Spiritualität wieder ein Gesicht zu geben. Sie befähigt Menschen, die komplexen Herausforderungen, vor denen wir alle stehen, von innen her zu beleuchten und aufzubrechen in eine hellere Zukunft. Sie ist die verbindende Kraft, die Grenzen überwindet, Ideen beflügelt und zu kreativem Wirken drängt. Sie öffnet Horizonte – Let us work in spirit.